Gesundheitsbelehrung nach § 43 Infektionsschutzgesetz (IfSG)

BIS: Suche und Detail

Gesundheitsbelehrung nach § 43 Infektionsschutzgesetz (IfSG)

Bestimmte ansteckende Krankheiten und Krankheitserreger können über Lebensmittel auf andere Menschen übertragen werden. Das Infektionsschutzgesetz sieht daher Regelungen vor, die das Risiko dieses Übertragungsweges minimieren sollen.

Wenn Sie gewerbsmäßig Lebensmittel herstellen, verarbeiten oder in den Verkehr bringen und dabei mit diesen Lebensmitteln direkt (mit der Hand) oder indirekt (z.B. über Geschirr oder Besteck) in Berührung kommen, benötigen Sie vor erstmaliger Ausübung dieser Tätigkeiten eine Bescheinigung über die Belehrung gemäß § 43 Abs. 1 IfSG durch das Gesundheitsamt.

Die Erstbelehrung darf nicht früher als drei Monate vor erstmaliger Aufnahme der Tätigkeit stattfinden.

Der Kreis Euskirchen hat das Technologiezentrum Glehn (TZG) mit der Durchführung der Belehrungen beauftragt.

Es werden ausschließlich Onlinebelehrungen angeboten, für die eine verbindliche Anmeldung erforderlich ist.

Bei Fragen zur Belehrung nach §43 IfSG oder den Inhalt des Belehrungsvideos wenden Sie sich bitte per Mail an: Belehrung-Infektionsschutz@kreis-euskirchen.de


Voraussetzungen

Voraussetzung für die Belehrung ist, dass Sie über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse verfügen müssen. Ist dies nicht der Fall, bemühen Sie sich bitte um einen Dolmetscher.


Kosten

Es wird nach der Allgemeinen Verwaltungsgebührenordnung eine Gebühr von 27 € erhoben.

Zahlungsarten:

  •         bar
  •         EC-Karte

Verfahrensablauf

  • Sie buchen einen Termin für die Onlinebelehrung.
  • Die Daten werden datenschutzkonform übertragen.
  • Bitte schalten Sie Ihr Endgerät 10 Minuten vor dem Termin an. Sie werden zum gebuchten Termin per WhatsApp Video oder Facetime angerufen. Hinweis: in seltenen Fällen kann es zu Zeitverzögerungen kommen.
  • Sie zeigen sich und Ihren amtlichen Lichtbildausweis (Personalausweis) über Ihre Kamera, so dass ein Vergleich möglich ist.
  • Danach erhalten Sie Ihre Zugangsdaten (Teilnehmercode) zur Belehrung und können auswählen in welcher Sprache Sie die Belehrung durchführen möchten. Fremdsprachen werden als Untertitel im deutschsprachigen Belehrungsfilm abgebildet.
  • Jetzt müssen Sie nur noch datenschutzrechtliche Einwilligungen bzw. Hinweise zur Belehrung aktiv anklicken und freigeben. Danach können Sie an der Belehrung teilnehmen.
  • Nun haben Sie die Möglichkeit, sich den Belehrungsfilm anzusehen. Sie können den Film beliebig anhalten oder Sequenzen noch einmal ansehen.
  • Im Anschluss lesen Sie sich bitte das Merkblatt zur Belehrung durch. Das Merkblatt steht auch in anderen Sprachen zur Verfügung.
  • Nach der Belehrung ist die Teilnahme an einem Test verpflichtend. Fünf Fragen werden gestellt, zu denen es jeweils nur eine richtige Lösung gibt.
  • Bei Bedarf kann der Test wiederholt werden
  • Bei Fragen zur Belehrung nach § 43 IfSG oder den Inhalt des Belehrungsvideos wenden Sie sich bitte per E-Mail an: Belehrung-Infektionsschutz@kreis-euskirchen.de
  • Zum Abschluss besteht die Möglichkeit, die Online-Belehrung zu bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!
  • Die Bescheinigung, sofern alle benötigten Dokumente vorliegen, können Sie nach Freigabe im System herunterladen und ausdrucken. Alternativ wird Ihnen die Bescheinigung per E-Mail zugesendet

 

Onlinedienstleistungen

Anmeldung zur Belehrung

Onlinedienstleistungen

Anmeldung zur Belehrung

Zuständige Einrichtung

Abteilung Gesundheit
Jülicher Ring 32
53879 Euskirchen
Fax: 02251 15-497