SmiLe (Sprachbildung mit individuellem Lernerfolg) – Sprachpatenprogramm

BIS: Suche und Detail

SmiLe (Sprachbildung mit individuellem Lernerfolg) – Sprachpatenprogramm

Im Kreis Euskirchen finden zugewanderte Kinder mit ihren Familien eine Zuflucht. Der sichere Umgang mit der deutschen Sprache ist wesentliche Voraussetzung für den Schulerfolg und damit auch für die gesellschaftliche Integration dieser Kinder.

Mit dem "SmiLe"-Programm können Ehrenamtliche Kinder auf dem Weg zur sprachlichen und damit zur gesellschaftlichen Integration spielerisch unterstützen. Der Einsatzort ist die jeweilige Schule oder Kindertagesstätte des Kindes. Die SmiLe-Paten*innen bieten „ihrem“ Patenkind an einem Vormittag pro Woche für eine Stunde ihre ungeteilte Aufmerksamkeit. Dabei schaffen sie eine vertrauensvolle Atmosphäre und entdecken gemeinsam mit dem Kind durch Spielen, Vorlesen, Malen, Singen, Basteln oder einfach nur Erzählen wie nebenbei die deutsche Sprache.

Interessierte werden vom Kommunalen Integrationszentrum Kreis Euskirchen (KI) als Sprachpat*in im Rahmen von drei Modulen auf Ihre Tätigkeit vorbereitet. Neben der interkulturellen Sensibilisierung werden Sprachpat*innen über die Auswirkungen von Flucht/ Trauma sowie Möglichkeiten/ Grenzen der Patenschaft informiert. Darüber hinaus werden sie u.a. in der didaktischen und methodischen Gestaltung einer Sprachpatenstunde geschult und anschließend an ihren Einsatzort vermittelt. Begleitend finden in regelmäßigen Abständen Austauschtreffen aller "SmiLe"-Sprachpat*innen statt.

Zuständige Einrichtung

Kommunales Integrationszentrum
Georgstraße 1
53879 Euskirchen